Schule für Gestaltung HFK IAD

Höhere Fachschule HF, Interaction Design

Bern

18.08.2017 - 25.07.2020

David Lüscher

Deutsch
Semester 6
CHF 1'750

Kursinhalt

Studieninhalt

Enge Vernetzung von Theorie und Praxis in konkreten Projekten

Kunst-, Kultur-, Designgeschichte und -theorie (80 Lektionen)

– Grundlagen der Kunst-, Kultur-, Designtheorie
– Einordnung von Kommunikations- und Interactiondesign in die Kunst-, Kultur-, und Designgeschichte


Mediengeschichte und Medientheorie (80 Lektionen)

– Technische Entwicklung von medialen Systemen, Systematik der Medientheorie
– Sozialgeschichtliche Aspekte in den Massenmedien
– Einblick in die Medienpsychologie, Medienphilosophie und Mediensoziologie


Kreativprozesse und -techniken (120 Lektionen)
– Begriff und Geschichte der Kreativität, Kreativitätstheorien
– Kreativitätstechniken: Methoden und ihre Anwendungsfelder sowie Kreativprozesse

USER INTERFACE DESIGN

Konzeption (270 Lektionen)
– Die Konzeption im kreativen Prozess
– Von den Anforderungen zur Idee
– Konzeption interaktiver Systeme

Design (350 Lektionen)
– Formen und Elemente, Simplicity, Informations-Design, Navigationsmetaphern
– Argumentatives Gestalten
– Grafische Systeme, Screen Design, Screen-Typographie
– Visual Storytelling und visuelle Didaktik

Interaktivität (200 Lektionen)
– Digitale und Analoge Systeme im Vergleich, Design von Multi-Device-Systemen
– Interaktive Umgebungen, Prototyping, Medieninstallationen und Applikationen
– Visuelle, haptische und akustische Schnittstellen
– Usability und User Experience

Technologien (100 Lektionen)
– Technologien zu Gestaltung und Umsetzung
– Codierung und Programmierung

Designmanagement und Leadership (170 Lektionen)
– Projektmanagement, Budgetplanung und Aufwandskalkulation für interaktive Projekte
– Strategisches Management, Design-Management und Leadership
– Die strategische Rolle von Design im Geschäftsprozess

Crossmediale Kommunikation (100 Lektionen)
– Zusammenspiel von Information, Kommunikation, Interaktion und Medien
– Medienübergreifende Informationsdramaturgien
– Einsatzgebiete für crossmediale Kommunikation

Marketing und Verkauf (80 Lektionen)
– Marketinggrundlagen, Online Marketing und Social Media
– Branding Interaction: Identität und Interface
– Verhandeln und Präsentieren

Kursziel

Das Studium verknüpft interdisziplinär das Wissen, die Fertigkeiten und die Fähigkeiten im Interaction Design.

Die Studierenden sind in der Lage in ihren Unternehmen

  • das kreative Potential von Interaction Design zu kennen und gestalterisch umzusetzen.
  • Prozesse und Anforderungen professionell zu analysieren und zu beurteilen, um strategisch wie pragmatisch handeln zu können.
  • über alle Disziplinen und beteiligte Fachbereiche hinweg das Thema Interaction Design zielorientiert im Sinne des Marktes zu führen.
  • Interaction Design in seiner kreativen wie ökonomischen Qualität zu bewerten, um am Markt aktiv teilnehmen zu können.

Zielpublikum

Gestalterinnen und Gestalter für interaktive Medien

Anforderungen

  • - Eidg. Fähigkeitszeugnis oder Matura – Grundlagenwissen und -fähigkeiten in Gestaltung oder Konzeption – Berufliche Tätigkeit in den interaktiven Medien (spätestens bei Studienbeginn)
Jetzt buchen

Schule für Gestaltung Bern und Biel