CAS Digital Collaboration & New Work

Programme

Digitale Zusammenarbeit (Digital Collaboration) ist zu einem Schlüsselkonzept moderner Arbeitsorganisationen und -formen (New Work) geworden. Die verteilte Zusammenarbeit in festen Teams, ad hoc Gruppen, internationalen virtuellen Communities und die damit verbundenen Technologien und Kompetenzen tragen heute massgeblich zur Wettbewerbsfähigkeit von Unternehmen, Organisationen und Fachverbänden bei und sind gleichzeitig auch ein Messgrad für die «Employability» von Individuen.

Das Themenfeld "Digital Collaboration" beschäftigt sich mit der Gestaltung und Umsetzung von kooperativen und kollaborativen Prozessen in Organisationen. Dies umfasst digitale und hybride Lern- und Ausbildungsprozesse, verteiltes und vernetztes Arbeiten, Analyse und Optimierung bestehender Abläufe und ganz allgemein kooperatives und kollaboratives Handeln in Netzwerkunternehmen, vernetzten Organisationen oder Netzwerkstrukturen.

Description

GRUNDLAGEN: Überblick und Grundlagen zu Digital Collaboration: Begrifflichkeiten, Referenzrahmen, Typologien, Innovationpotential, Big Picture und Verbindungen zu angrenzenden Themengebieten wie Co-Working, Learning Communities, Communities of Practice, Social Learning, Virtual Organizations

STRATEGIE & KULTUR: Strategische Konzepte, organisationale und kulturelle Einbettung, neue Geschäftsmodelle, von der Strategie zur Einführung, Digital Collaboration als Treiber von Veränderungsprozessen, Bedeutung von Digital Collaboration bezüglich HR, Personalentwicklung, F&E, Vertrieb, Marketing, WM, Stakeholdermanagement

TECHNOLOGIEN: Verschiedene Digital Collaboration-Tools kennen lernen, Funktionen, Einsatzgebiete, technische Voraussetzungen, Kosten, ROI, praktische Arbeit mit verschiedenen Collaboration Tools

GESTALTUNG: Konkrete Gestaltung & Einsatzszenarien, Planung und Durchführung konkreter Digital Collaboration Projekte in einer Organisation: Konzepte, Beispiele, Erfolgsfaktoren, Fallstudien Digital Collaboration – Kennenlernen, analysieren, bewerten

FÜHRUNG: neue Anforderungen an Leadership, digitale Zusammenarbeit leiten, steuern, begleiten, Konflikte lösen, Produktivität sicherstellen, Vertrauen aufbauen und halten. Internationale Zusammenarbeit und interkulturelle Fragestellungen, Firmenbesuche (Internationale Akteure, KMU, Startups, Technologieanbieter)

NEUE ARBEITSORTE: Neue Arbeitsorte und Arbeitsmodelle für Digital Collaboration: Arbeitswelt der Zukunft, Flexibilisierung von Arbeit, neue Architektur von Büroräumen, Co-Working, rechtliche Rahmenbedingungen,

KOLLABORATIVES UNTERNEHMEN: Bausteine eines kollaborativen Unternehmens, Erfolgsfaktoren, Hindernisse, Chancen und Risiken,

DIE NAHE ZUKUNFT: Künftige Unternehmens- und Arbeitsformen, Geschäftsmodelle, Technologien und Entwicklungen   

Public Cible

Der CAS „Digital Collaboration - New Work“ erweitert und vertieft das heute zugängliche Wissen über die neuesten Entwicklungen und eignet sich für:

  • Personen, die sich mit digitaler Transformation im Allgemeinen und mit der Gestaltung neuer Arbeitswelten im Besonderen befassen.
  • Leitungspersonen aus den Bereichen HR / Personalentwicklung, Organisationsentwicklung, Arbeitsplatzgestaltung und Business Development.
  • Fachpersonen, die sich mit der Gestaltung, Einführung, Schulung und Begleitung digitaler kollaborativer Konzepte und Technologien beschäftigen (wollen).

Sign up for our digitalswitzerland newsletter: