MAS Digital Health

Programme

Der MAS Digital Health rüstet Sie mit den notwendigen Fähigkeiten aus, um sich zwischen Medizintechnik, Medizininformatik und Life Sciences bewegen zu können.

Im Gesundheitswesen stehen grundlegende Veränderungen an, die von zwei Treibern induziert sind: von neuen gesetzlichen Vorgaben und von der rasch fortschreitenden Digitalisierung. Traditionelle Expertenrollen werden radikal in Frage gestellt und der Bedarf an technisch hoch kompetenten und gleichzeitig vernetzt denkenden Fachleuten steigt. Sie müssen sich souverän an den Grenzen der traditionellen Fachrichtungen zwischen Medizintechnik, Medizininformatik und Life Sciences bewegen können. Diese Fähigkeiten vermittelt Ihnen das Studium zum MAS Digital Health.

Der MAS Digital Health ist folgendermassen aufgebaut:

  • Dauer: 5 Semester
  • 4 CAS-Module à 12 ECTS-Credits
  • Master-Thesis

Kernprogramm:
(von den folgenden CAS müssen in der Regel drei absolviert werden)

Ergänzungsprogramm:

Master-Thesis

Die Master-Thesis baut auf den erworbenen Kompetenzen im vorangehenden Studium auf und bewegt sich thematisch im Umfeld von Digital Health. Sie dient der systematischen und methodischen Vertiefung und Anwendung im Rahmen eines Praxisprojektes. Neben dem Ergebnisbezug (Zielerreichung für die konkrete Aufgabenstellung) ist eine hochschulorientierte, wissenschaftliche Vorgehensweise ausschlaggebend. Das erworbene Wissen und die erworbenen Skills müssen über die Master-Thesis hinaus relevant sein.

  • Themenvorschläge werden in der Regel aus Ihrem beruflichen Umfeld heraus eingereicht (MedTech / Life Science-Industrie, Spitäler, eHealth Institutionen, Behörden).
  • Begleitet und betreut wird die Master-Thesis von einer Prüfungsleiterin, einem Prüfungsleiter, einer führenden Expertin, einem führenden Experten im bearbeiteten Themenbereich und einer Vertreterin, einem Vertreter des Unternehmens, wo die Master-Thesis stattfindet.
  • Die Master-Thesis umfasst 12 ECTS-Credits und dauert 1 Semester.
  • Der Ablauf der Master-Thesis beinhaltet eine Themeneingabe-Phase, die selbstständige Durchführung und den Abschluss mit Präsentation vor einem Gremium.
  • Master-Thesen finden oft in einem vertraulichen Umfeld und mit schützenswerten Daten der Unternehmen statt. Vertraulichkeitsvereinbarungen sind möglich und üblich.

Description

Als Absolventin oder Absolvent des MAS Digital Health können Sie folgende Aufgaben und Tätigkeiten wahrnehmen:

  • Sie übernehmen Aufgaben an den Schnittstellen zwischen «Medizintechnik und Medizininformatik», «Medizintechnik und Life Science» oder «Medizininformatik und Life Science».
  • Sie sind – je nach dem gewählten Schwerpunkt – sattelfest mit den Anforderungen, den Konsequenzen der neuen gesetzlichen Grundlagen (EPDG, MDR, IVDR, weiter) und den regulatorischen Vorgaben der Pharmaindustrie.
  • Sie sind gerüstet für die Veränderungen, die die Digitalisierung in der Medizin, in der Healthtech- und in der Pharma-Branche mit sich bringt und bringen wird.
  • Sie können Aufgaben übernehmen, die in das Themengebiet personalisierte Medizin hineingehen, was das datengestützte Zusammenspiel von Prävention, Diagnostik und Behandlung basierend auf individuellen PatientInnen-Merkmalen bedeutet.

Public Cible

  • Mitarbeitende und mittlere Kader von Unternehmen und Organisationen aus dem Bereich Medizintechnik, Pharma und Life Science.
  • Absolventinnen und Absolventen von Universitäten, Fachhochschulen und höheren Fachschulen.
  • Absolventinnen und Absolventen aus dem Spitalbereich (Medizin, Pflege, therapeutische Bereiche), die sich in technischer Richtung weiterentwickeln wollen.
  • Mitarbeitende, Fachkräfte und mittlere Kader aus der Pharma- und Biotechindustrie, die in die Bereiche der digitalisierten Medizin einsteigen oder sich in diesem Thema weiterentwickeln wollen: Product-Manager, Anwendungsspezialistinnen und -spezialisten, Logistik- und Supply Chain Manager, Prozessverantwortliche.
  • Personen, welche sich mit der Umsetzung von neuen Regulatorien (Medizinprodukte- und Patientendatengesetze) oder mit der effizienteren Steuerung und dem Umbau des Gesundheitswesens in Richtung Digitalisierung in technischer Hinsicht befassen.

 

Sign up for our digitalswitzerland newsletter: