CAS Blockchain

Programme

Im CAS Blockchain werden die Grundlagen der neuen digitalen Welt, die digitalen Geschäftsmodelle sowie die zahlreichen Möglichkeiten (Krypto-Währungen, Smart Contracts, usw.) in Bezug auf die Blockchain-Technologie vermittelt. Kursteilnehmende erhalten einen Einblick in Best Practices von bestehenden Blockchain-Plattformen.

Die Blockchain-Technologie könnte in den nächsten Jahren eine Revolution in der Unternehmenswelt und in der Gesellschaft auslösen. Und zwar in gleichem Masse, wie dies das Internet vor zwanzig Jahren getan hat. Gemäss dem World Economic Forum wird erwartet, dass im Jahr 2027 ca. 10 Prozent des weltweiten Bruttoinlandsproduktes (BIP) auf Blockchain-Plattformen liegt. Diese Entwicklung stellt viele Organisationen, wie auch die Gesellschaft, vor grosse Herausforderungen. Gleichzeitig eröffnet Blockchain Möglichkeiten für effizientere und sicherere digitale Geschäftsmodelle. Was Blockchain ist, was es kann, welches die Effekte und welches die Grenzen sind, erfahren Sie im CAS Blockchain.

Die folgenden Module sind Teil des CAS Blockchain:

  • M1 - Blockchain Technology & Crypto Currencies
  • M2 - Blockchain Business Models
  • M3 - Blockchain Platforms & Best Practices
  • M4 - Blockchain Legal & Compliance

Modul 1: Blockchain Technology & Crypto Currencies
Die Blockchain und Distributed Ledger Technology (DLT) erfasst verschlüsselte Transaktionen dauerhaft, unverändert und nachvollziehbar (auditable trail) in Blöcken. Verschlüsselung und Bestätigung des Netzwerks garantieren Sicherheit und einen korrekten Ablauf der Transaktionen.

Die erste breit bekannte Anwendung der Blockchain-Technologie ist die Kryptowährung «Bitcoin». Bitcoin hat durch die offene Blockchain nicht nur medial grosse Wellen geworfen. Mittlerweile gibt es weltweit viel mehr Kryptowährungen (Bitcoin, Ethereum, usw.) als Landeswährungen. Letztendlich ermöglicht die Programmierung von Smart Contracts (z.B. in Solidity, die Programmiersprache von Ethereum) neue Blockchain-basierte Geschäftsmodelle. 

Modul 2: Blockchain Business Models
Blockchain hat das Potential, die gesamte Wertschöpfungskette für mehrere Branchen zu verändern. Es eröffnen sich für etablierte Unternehmen wie auch Start-ups zahlreiche Perspektiven, durch Blockchain neue Geschäftsfelder zu erschliessen. Als Konsequenz überdenken viele Organisationen ihr Geschäftsmodell im Lichte der Blockchain-Technologie. In der Finanzdienstleistungsbranche wird erwartet, dass Blockchain die Infrastrukturkosten für Zahlungen, Wertpapierhandel und Compliance massiv reduzieren kann. In der Industrie werden durch Blockchain autonome, verteilte Internet of Things (IoT) Netzwerke aufgebaut. 

Die neue digitale Welt mit Blockchain verändert grundlegend die Art und Weise, wie Transaktionskosten entstehen. Ebenso betroffen sind die Produktion und der Handel mit Wirtschaftsgütern, die Arbeitsteilung und letztendlich auch die Unternehmensführung. Der Cyberspace wird ein Institutionenraum. 

Modul 3: Blockchain Platforms & Best Practices 
Die ersten Blockchain-Plattformen wurden von IBM und Microsoft angeboten. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer erhalten Einblick in die Best Practices von Kunden der Microsoft- und der IBM- Plattformen sowie von Projekten anderer Unternehmen aus der Praxis.  

Modul 4: Legal & Compliance
Vertrauen ist für Unternehmen und Verwaltungen kritisch. Es liegt in der Natur der Blockchain-Technologie, absolutes Vertrauen bei jeder Transaktion auf der Blockchain zu gewährleisten. In diesem Modul werden Themen wie eVoting und Smart Contracts, Governance, regulatorische sowie steuerliche Aspekte im Hinblick auf Blockchain-Technologien behandelt.

.

Public Cible

Business- und IT-Manager, Chief Digital Officer, Projektleiter/-innen, Management- und IT-Berater/-innen sowie Fachverantwortliche sowohl auf der Business- als auch auf der IT-Seite, die ihre Kompetenzen in Blockchain optimal ausbauen wollen.

Sign up for our digitalswitzerland newsletter: