MCSA Windows Server 2016 Kursbundle (bestehend aus MOC 20740/20741/20742) inkl.

Programme

Teil 1 Installation, Storage and Compute with Windows Server 2016

1 – Installation, Upgrade und Migration von Servern und Arbeitslasten

  • Einführung in Windows Server 2016
  • Installation von Nano Server und Server Core
  • Vorbereiten von Upgrades und Migrationen
  • Migration von Serverrollen und Arbeitslasten
  • Windows-Server-Aktivierungsmodelle

2 – Konfiguration von lokalem Speicher

  • Verwaltung von Festplatten
  • Verwaltung von Volumes

3 – Implementierung von Unternehmensspeicherlösungen

  • Überblick über Direct-Attached Storage (DAS), Network-Attached Storage (NAS) und Storage Area Networks (SANs)
  • Vergleich von Fibre Channel, iSCSI und FCoE
  • Microsoft Internet Storage Name Service (iSNS), Rechenzentrumsbridging und Multipath I/O (MPIO)
  • Konfiguration von Sharing in Windows Server 2016

4 – Implementierung von Storage Spaces und Datendeduplizierung

5 – Installation und Konfiguration von Hyper-V und virtuellen Maschinen

6 – Bereitstellung und Verwaltung von Windows-Server- und Hyper-V-Containern

7 – Überblick über Hochverfügbarkeit und Disaster Recovery

  • Hochverfügbarkeit, Business Continuity und Disaster Recovery
  • Planung von Hochverfügbarkeits- und Disaster-Recovery-Lösungen mit virtuellen Hyper-V-Maschinen
  • Backup und Wiederherstellung von Windows-Server-2016-Betriebssystem und -Daten mithilfe von Windows Server Backup
  • Failover Clustering

8 – Implementierung und Verwaltung von Failover Clustering

  • Planung eines Failoverclusters
  • Erstellen und Konfigurieren eines neuen Failoverclusters
  • Wartung eines Failoverclusters
  • Troubleshooting eines Failoverclusters mithilfe von Tools wie Performance Monitor, Event Viewer und Windows PowerShell
  • Hochverfügbarkeit mit Stretch Clustering

9 – Implementierung von Failover Clustering für virtuelle Hyper-V-Maschinen

10 – Implementierung des Netzwerklastenausgleichs (Network Load Balancing – NLB)

  • Überblick über NLB-Cluster
  • Konfiguration eines NLB-Clusters
  • Planung einer NLB-Implementierung

11 – Erstellung und Verwaltung von Deploymentimages

  • Verwendung des Microsoft Deployment Toolkit (MDT)
  • Ermitteln der Anforderungen für die Servervirtualisierung

12 – Verwaltung, Überwachung und Wartung von VM-Installationen

  • WSUS-Überblick und Bereitstellungsoptionen
  • Updatemanagementprozess mit WSUS
  • Überblick über PowerShell Desired State Configuration (DSC)
  • Windows-Server-2016-Überwachungstools
  • Performance Monitor
  • Überwachung von Ereignislogs

Teil 2 Networking with Windows Server 2016

1 – Planung und Implementierung eines IPv4-Netzwerks

  • Planung der IPv4-Adressierung
  • Konfiguration eines IPv4-Hosts
  • Verwaltung und Troubleshooting der IPv4-Netzwerkkonnektivität

2 – Implementierung von DHCP

  • DHCP-Serverrolle
  • Bereitstellung von DHCP
  • Verwaltung und Troubleshooting von DHCP

3 – Implementierung von IPv6

  • IPv6-Adressierung
  • Konfiguration eines IPv6-Hosts
  • IPv4- und IPv6-Koexistenz
  • Übergang von IPv4 auf IPv6

4 – Implementierung von DNS

  • Implementierung von DNS-Servern
  • Konfiguration von Zonen in DNS
  • Konfiguration der Namensauflösung zwischen DNS-Zonen
  • Konfiguration der DNS-Integration mit Active Directory Domain Services (AD DS)
  • Konfiguration erweiterter DNS-Einstellungen

5 – Implementierung und Verwaltung von IPAM

  • IPAM-Überblick: Funktionalität und Komponenten
  • Bereitstellung von IPAM
  • Verwaltung von IP-Adressräumen mit IPAM

6 – Fernzugriff in Windows Server 2016

  • Überblick
  • Implementierung des Web Application Proxy

7 – Implementierung von DirectAccess

8 – Implementierung von VPNs

9 – Implementierung des Networkings für Zweigstellen

  • Networkingfeatures und Überlegungen
  • Implementierung von Distributed File System (DFS)
  • Implementierung von BranchCache

10 – Konfiguration erweiterter Networkingfeatures

  • Überblick über High-Performance-Networkingfeatures
  • Konfiguration erweiterter Hyper-V-Networkingfeatures

11 – Implementierung eines softwaredefinierten Networkings

  • Implementierungvon Netzwerkvirtualisierung
  • Implementierung von Network Controller

Teil 3  Identity with Windows Server 2016

1 – Installation und Konfiguration von Domänencontrollern

  • Überblick über AD DS und seine Hauptkomponenten
  • Überblick über AD-DS-Domänencontroller
  • Bereitstellung von Domänencontrollern

2 – Verwaltung von Objekten in AD DS

  • Verwaltung von Benutzerkonten
  • Verwaltung von Gruppen
  • Verwaltung von Computerkonten
  • Verwendung der Windows PowerShell für die AD-DS-Administration
  • Implementierung und Verwaltung von Organisationseinheiten (Organizational Units)

3 – Erweiterte AD-DS-Infrastrukturverwaltung

  • Planung und Implementierung erweiterter AD-DS-Bereitstellungen mit mehreren Domänen und Forests
  • Bereitstellung einer verteilten AD-DS-Umgebung
  • Konfiguration von AD-DS-Vertrauensstellungen

4 – Implementierung und Administration von AD-DS-Standorten und -Replikation

  • Überblick über die AD-DS-Replikation
  • Konfiguration von AD-DS-Standorten
  • Konfiguration und Überwachung der AD-DS-Replikation

5 – Implementierung von Gruppenrichtlinien

6 – Verwaltung von Benutzereinstellungen mit Gruppenrichtlinienobjekten (Group Policy Objects – GPOs)

  • Implementierung administrativer Vorlagen
  • Konfiguration von Ordnerumleitung und Skripten
  • Konfiguration von Group Policy Preferences

7 – Absicherung von AD DS

  • Absicherung von Domänencontrollern
  • Implementierung von Sicherheit für Konten (Passwort- und Sperrrichtlinien)
  • Auditierung der Authentifizierung
  • Konfiguration von Group Managed Service Accounts (gMSAs)

8 – Bereitstellung und Verwaltung von Active Directory Certificate Services (AD CS)

  • Bereitstellung von Zertifizierungsstellen (Certification Authorities – CAs)
  • Administration von CAs
  • Troubleshooting und Wartung von CAs

9 – Bereitstellung und Verwaltung von Zertifikaten

  • Zertifikatsvorlagen
  • Zertifikate bereitstellen, zurückrufen und wiederherstellen
  • Verwendung von Zertifikaten in einer Geschäftsumgebung
  • Implementierung und Verwaltung von Smart Cards

10 – Implementierung und Administration der Active Directory Federation Services (AD FS)

  • Überblick über AD FS
  • AD-FS-Anforderungen und -Planung
  • Implementierung von AD FS, um Single Sign-on in verschiedenen Szenarien zu ermöglichen
  • Web Application Proxy

11 – Implementierung und Administration der Active Directory Rights Management Services (AD RMS)

  • Überblick über AD RMS
  • Bereitstellung und Verwaltung einer AD-RMS-Infrastruktur
  • Schutz von Inhalten mit AD RMS

12 – Implementierung der AD-DS-Synchronisation mit Azure AD

  • Planung der Verzeichnisdienstsynchronisation
  • Verzeichnisdienstsynchronisation mit Azure AD Connect
  • Verwaltung von Identitäten mit Verzeichnisdienstsynchronisation

13 – Überwachung, Verwaltung und Wiederherstellung von AD DS

  • Überwachung von AD DS
  • Verwaltung der AD-DS-Datenbank
  • Wiederherstellung von AD-DS-Objekten

 

Ihre Trainingslösung im WalkIn™
Trainieren Sie mit Trainer und bleiben Sie flexibel:

Das WalkIn™-Training ist ein Blended-Training-Konzept, bei dem die Teilnehmer den Starttermin des Trainings, die Trainingstage und Trainingszeiten frei bestimmen. Ausserdem können die Trainingsinhalte exakt nach Bedarf für jeden Teilnehmer individuell zusammengestellt werden. Die Teilnehmer können im eigenen Tempo lernen, Inhalte jederzeit wiederholen und spezielle Fragen direkt mit dem Trainer besprechen.

ortsflexibel:

  • im New Horizons Training Center oder per Remote WalkIn™ zu Hause oder direkt am Arbeitsplatz

  • Firmenseminar bei Ihnen im Unternehmen:
    Buchen Sie Ihr Firmenseminar als WalkIn Workshop themenübergreifend für Teilnehmer mit unterschiedlichem Wissensbedarf- und Niveau inkl. Trainingsinfrastruktur - Wir beraten Sie gerne:
    Telefon: +41 (44) 515 03 33 eMail: info@newhorizons.ch

    zeitflexibel:

  • Sie bestimmen den Starttermin Ihres Seminars

  • mit Trainingseinheiten wie Sie am Tag Zeit haben: Vormittag-Slot 08:30 - 12:00 Uhr und/oder Nachmittag-Slot 13:00-16:30 Uhr

  • bestimmen Sie frei an welchen Werktag(en) sie trainieren möchten

  • Seminar findet garantiert statt

    Mit Zufriedenheitsgarantie.

Description

Das Seminar richtet sich an Personen, die für die Verwaltung von Speicher und Rechenleistung verantwortlich sind und ein Verständnis für die Szenarien, Anforderungen und Optionen, die für Windows Server 2016 verfügbar und anwendbar sind, erwerben wollen.

Ausserdem vermittelt es die grundlegenden Kenntnisse, um Windows Server 2016 bereitstellen und supporten zu können. Themen sind IP-Grundlagen, Fernzugriffstechnologien und fortgeschrittene Inhalte wie softwaredefiniertes Networking.

Die Teilnehmer lernen, Active Directory Domain Services (AD DS) in einer verteilten Umgebung bereitzustellen und zu konfigurieren, Gruppenrichtlinien zu implementieren, Backup und Wiederherstellung durchzuführen sowie Active-Directory-Probleme in Windows Server 2016 zu beheben. Darüber hinaus erfahren sie, wie man weitere AD-Serverrollen wie Active Directory Federation Services (AD FS) und Active Directory Certificate Services (AD CS) bereitstellt.

Public Cible

  • AD-DS-Administratoren
  • System- und Infrastrukturadministratoren
  • Netzwerkadministratoren
  • Windows-Server-Administratoren

Sign up for our digitalswitzerland newsletter: